Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Verkehrsentlastung durch intelligente Maßnahmen – keine oberirdische Umfahrung!

Zu den großen Herausforderungen der kommenden Jahre gehört es, den Flächenverbrauch zu reduzieren, das Artensterben einzudämmen und die CO2-Emissionen aus dem Verkehrssektor massiv zu verringern.

Eine oberirdische Umfahrungstrasse jedoch, egal ob sie östlich oder westlich der Stadt verläuft, würde wertvolle Natur- und Landschaftsflächen zerstören. Lebensraum für Tiere und Pflanzen sowie landwirtschaftliche Nutzflächen und Siedlungsraum gingen unwiederbringlich verloren. Die Weilheimerinnen und Weilheimer würden ihr geschätztes und vielgenutztes Naherholungsgebiet – sei es am Gögerl oder an der Ammer bzw. im Weilheimer Moos – nicht mehr wiedererkennen. So sieht eine zukunftsfähige Lösung in meinen Augen nicht aus.

Je nachdem, welche Zahlen man aus dem Gutachten von Prof. Kurzak heranzieht, liegt der Anteil des Durchgangsverkehrs in Weilheim zwischen 12 und 20 Prozent. Das bedeutet, der Großteil des Verkehrs, nämlich die anderen 80 bis 88 Prozent, sind sog. Quell- und Zielverkehr sowie Binnenverkehr, also Verkehr innerhalb von Weilheim. Fakt ist: Wenn wir eine wirkliche Entlastung für Weilheim wollen, müssen wir an diesen Löwenanteil ran. Wir müssen also Maßnahmen treffen, mit denen wir den Quell- und Zielverkehr und den Binnenverkehr wirksam reduzieren können. Das sind zum Beispiel eine deutliche Verbesserung der Rad- und Fußwege, der Ausbau des Regional- und Stadtbusverkehrs, aber auch andere bauliche und verkehrstechnische Maßnahmen, die einmal intensiv geprüft werden müssen und nicht von vorneherein verworfen werden dürfen. Das Gute an all diesen Maßnahmen ist, dass sie deutlich schneller umgesetzt werden können und somit bereits viel früher zu einer Verkehrsentlastung führen als jede Art von Entlastungsstraße, die erst noch gebaut werden muss.

Was bleibt, ist der Durchgangsverkehr. Um auch diesen aus der Stadt zu verbannen, kann ein Tunnel unter Umständen eine sinnvolle Ergänzung zu den oben beschriebenen Maßnahmen sein.

Positionspapier des Grünen OV Weilheim zum Thema „Entlastungsstraße“